MediaLab Donbass ist ein Medienprojekt für junge Erwachsene im ostukrainischen Donbass. „Schreib und verändere deine Stadt!“ ist unser Motto: In Workshops recherchieren unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer lokale Themen und setzen sich kritisch mit ihrer Umgebung auseinander. Die entstandenen Artikel, Foto- und Videobeiträge veröffentlichen wir auf dieser Webseite.

Beiträge

„Lada“

Bachmut


Alina Schewelowa

Fotoessay

Jeden Tag erhält Maryna gefühlt Hunderte von Anrufen. „Wir sind bereit, einen Welpen zu nehmen", kam gerade vom anderen Ende der Leitung. Eine außergewöhnlich gute Nachricht, denn davor wollten Anrufer nur ausgewachsenen Hund abholen.

Der Sterilisationsplatz „Lada" ist weit über Bachmut hinaus bekannt. Inzwischen leben mehr als 120 Hunde hier. Ursprünglich war der Platz nur für 40 Tiere ausgelegt. Der Platz ist eigentlich gar kein richtiges Tierheim. Er ist dafür gedacht, herrenlose Tiere zu impfen, zu sterilisieren und dann weiter zu vermitteln.

Die Betreuung der Tiere liegt auf den Schultern von drei Freiwilligen: Maryna, Olja und Katja. Nach der Arbeit kommen sie zu ihrer Station, um die Tiere zu füttern, ihnen Wasser zu geben, die notwendigen Impfungen zu veranlassen oder nur, um ein wenig Freundlichkeit  zu schenken.

In den neun Jahren seines Bestehens hatte das Tierheim „Lada“ mit vielen Schwierigkeiten zu kämpfen: von Krankheiten der Tiere über Stromausfällen bis hin zum Mangel an Vorräten.

„Lada“ erhält keine staatliche Unterstützung. Dank der Spenden von nicht gleichgültigen Menschen hält es aber durch. Marina berichtet über ihre Arbeit auch in sozialen Netzwerken, erzählt Geschichten von Hunden in Schwierigkeiten und teilt dort ihre Sorgen um die Zukunft des Sterilisationsplatzes. „Hauptsache man geht immer vorwärts, ungeachtet aller Schwierigkeiten“, sagt Marina. Dieses Lebensmotto hilft ihr schon seit fast zehn Jahren, die wertvollen Leben unserer treuen Freunde zu retten.

 

TAGS:
Бахмут, улица, город, бездомные собаки, волонтерство

<- Zurück zu: Beiträge

Voriger Beitrag:

Nächster Beitrag:
Скучно ли жить в Дружковке?


Алина Шевелева

 

Возраст: 18 лет

Родилась: в Бахмуте

Живу: в Бахмуте


Что делает меня счастливой?
Помощь другим, игра на музыкальных инструментах и изучение истории родного города.

Что для меня важно в жизни?

Творческая реализация и единение с природой – два очень важных фактора в моей жизни.


Что бы я хотела изменить в своём городе к лучшему?

Бахмут берет свое начало с 16-го века. От небольшого казачьего форпоста он вырос до города с богатой историей, живописной набережной, парковыми зонами и великолепной архитектурой.
Мне бы хотелось, чтобы жители Бахмута научились видеть и ценить красоту своего города.